Privatkundenshop -  Alle Preise inkl. MwSt, gültig für Privatkunden. Hinweis schließen x
zum Geschäftskundenshop
unser Tipp

Kaufhilfe

Nutzen Sie unseren praktischen Ratgeber für Rückenschilder.

 

Worauf Sie noch achten sollten

  • Nutzen Sie Filter.
  • Die Maße sind [Breite] x [Höhe] des Einzelschildes in mm. [Breite] meint (fast) immer die längere Seite.
  • Ordnerrückenbreite ist nicht gleich Rückenschildbreite.
  • Achten Sie je Artikel auf die Klebung: es gibt permanente Ordneretiketten und Rückenschilder zum Einstecken.
  • Die meisten Druckeretiketten haften auf einem A4-Etikettenträger. Andere Sorten erreichen Sie über den Filter "geeignet für".

 

allgemeine Hinweise
(alle Etiketten)

Etiketten-Arten Etiketten-Eigenschaften Etiketten-Software Etiketten-Hersteller Etiketten-Zubehör

Rückenschilder

Ihre Ordner werden spätestens am Rückenschild erkannt. Nutzen Sie unsere Ordnerrückenschilder für optimalen Überblick!


Mehr Infos zur Kategorie Rückenschilder finden Sie hier
Rückenschilder Informationen über Rückenschilder

Unsere Topseller aus der Kategorie Rückenschilder




Produkte aus der Kategorie Rückenschilder

Rückenschilder und Ordneretiketten | Ratgeber

Die teils mit Griffloch ausgestatteten Rückenschildern besitzen präzise abgestimmte Maße zur Beschriftung von Ordnern.

 

Etiketten auf Ordnerrücken

 

 

  Rückenschilder werden jene hochformatigen Etiketten genannt, die auf der schmalen Seite eines Ordners (= seinem Rücken) platziert werden und Auskunft über seinen Inhalt erteilen. Die deshalb öfter auch Ordneretiketten genannten Label sind als Aufkleber oder Einstecker ausgeführt und passen auf schmale oder breite Ordnerrücken. Oft in 10er- oder 100er-Packungen angeboten, sind die Ordneretiketten für die typischen Geräte Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Kopierer geeignet. Handbeschriftung funktioniert natürlich in allen Fällen, bei selbstklebenden Rückenschildern sind außerdem noch Exemplare für den Dymo Labelwriter im Angebot.

 

Rückenschilder zum Aufkleben oder Einstecken?

Rückenschild zum Aufkleben

selbstklebende Rückenschilder

Rückenschild zum Einstecken

Einsteck-
rückenschilder

Diese Wahl wird vom Ordner entschieden, für den die Rückenschilder gebraucht werden. Exisitiert bereits eine Einstecktasche, braucht man einsteckbare Ordneretiketten, exisitiert sie nicht, benötigt man klebende Rückenschilder. In den meisten Fällen sind dies Ordner mit Einsteckrückenschild.

Ordnerrückenschilder zum Aufkleben sind die weitaus gefragtere Option und liegen für schmale Ordnerrücken mit 50 mm oder breite Ordnerrücken mit 80 mm vor. Als selbstklebende Rückenschilder sind sie für Ordner mit bleibenden Beschriftungen gedacht, die aber notfalls auch überklebt werden können und deswegen oft blickdicht entworfen sind. Die selbstklebenden Ordneretiketten von Leitz, Zweckform & Co. liegen in vielen verschiedenen Farben (rot, blau, gelb, grün, chamois usw.) bereit und sind – je nach Auswahl – für Drucker oder / und zur Handbeschriftung geeignet.

Ordnerrückenschilder zum Einstecken werden verhältnismäßig selten angeboten und existieren für Rückenbreiten von 50 mm, 65 mm und 80 mm. Die entsprechenden Ordner mit Einsteckrückenschildtasche erlauben sauberes Umbeschriften der Ordnungsmittel, auch wenn sich der Inhalt ändert. Ordnereinsteckschilder bestehen oft aus etwas festerem Karton, sind aufgrund der geringen Nachfrage meist typisch weiß und werden in kleineren Abpackungen angeboten. Leitz und Elba stellen die größten Produzenten von Ordneretiketten zum Einstecken.

Es gibt allerdings auch Sorten, die beides erlauben: das Durable Ordofix System bezeichnet Kombi-Rückenschilder zum sowohl Einstecken als auch Aufkleben und ist dann richtig eingesetzt, wenn man eine Mischung aus Ordner mit und ohne Rückentasche beschriften muss.

 

Weiße oder farbige Rückenschilder?

Rückenschilder in weiß

weiße Rückenschilder

Bunte Rückenschilder

farbige Rückenschilder


Diese Entscheidung ist Geschmackssache, sollte aber die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass man mittels Farbsystemen ein schnelleres Wiederfinden der Unterlagen begünstigt.

  • Unser Auge verarbeitet Farbempfindungen schneller als lexikalische Einheiten.

Nutzt man weiße Rückenschilder, ist es günstig, wenn die Ordnerfarbe irgendwie auf den Inhalt hinweisen kann.

Wenn Ihre Ordner eine einheitliche Farbe aufweisen, Sie aber demnächst ein Kennzeichnungs- und Erkennungssystem etablieren möchten, sind farbige Rückenschilder eine gute Wahl, um Unterlagen unterschiedlicher Bereiche und Themengebiete gegeneinander abzugrenzen. Verwenden Sie nach Bedarf mnemotechnische Stützen, z. B. eine sinnvolle Farbcodierung, um die Zuordnung von Farbe und Inhalt weiter zu beschleunigen, z. B. grünes Rückenschild für "Energie", rotes Rückenschild für "Rechnungen" usw. Ein Set bunte Ordneretiketten kann schnell Abhilfe schaffen.

 


beliebte Sorten:

selbstklebende Rückenschilder

selbstklebende Rückenschilder


anzeigen

Rückenschilder zum Einstecken

Einsteck-
rückenschilder


anzeigen

 
Rückenschilder zum Aufkleben oder Einstecken

kleb- und einsteckbare Rückenschilder

anzeigen

bunte Ordneretiketten

farbige Ordner-
etiketten


anzeigen

 


 

Welcher Punkt interessiert Sie noch?

Etiketten-Eigenschaften Etiketten-Software Etiketten-Hersteller Etiketten-Zubehör

 


 

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl der passenden Produkte? - Wir beraten Sie gern.